IQOS von Marlboro – rauchfreie Zigarette


iqos-deutschalnd-bannerMarlboro bzw.  Philip Morris International stellt eine rauchfreie Zigarette namens IQOS vor
, die als ein Hybrid zwischen analogen und elektronischen Zigaretten beschrieben werden kann.  Das neue Gerät verwendet echten Tabak (Heets), aber statt ihn zu verbrennen, was gefährlichen Rauch und Teer produziert, erwärmt es den Tabak nur.  Somit produziert das Gerät nur aromatisierten Dampf. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie man an die begehrten Testgeräte kommt!

Philip Morris setzt auf IQOS

Für das Milliarden-Unternehmen ein überfälliger Schritt: Für viele haben sich e-Zigaretten zu einer Alternative zum Rauchen entwickelt. Diese befriedigen das Verlangen nach Nikotin durch eine vertraute Hand-zu-Mund-Geste.  Allerdings fehlt vielen Rauchern der Geschmack von echten Tabak , sodass sie weiterhin ihr Leben riskieren.  Phillip Morris International hofft nun mit IQOS – die rauchlose Zigarette – diesen Markt zu befriedigen. Nach Aussagen von PMI ist  das Gerät das Ergebnis von über zehn Jahren Forschung und Entwicklung und rund $ 2 Milliarden Dollar an Investitionen.

IQOS von Philip Moris International

Unnötig zu sagen, dass das Unternehmen große Hoffnung auf IQOS setzt, vor allem seitdem traditionelle Tabakprodukte deutlich an Umsatz in den entwickelten Ländern verloren haben. Gründe dafür sind anhaltende Kampagnen gegen das Rauchen, zunehmend höhere Tabaksteuern und Vermarktungsbeschränkungen. Diese machen einen Wachstum in der Zigarettenindustrie im klassischen Rauchermarkt sehr unwahrscheinlich.

Rauchlose Zigarette – aromatisierten Dampf

Die IQOS, die rauchlose Zigarette, versteht sich als zweite Generation des Vaporizer. Daher unterscheidet sie sich auch stark von modernen elektronischen Zigaretten in Bezug auf deren Funktionalität. Anstelle von Nikotin-Flüssigkeiten verwendet sie tatsächlichen Tabak in Form von kleinen Marlboro-Zigaretten, die bei hohen Temperaturen erhitzt, aber nicht verbrannt werden. Die Miniatur-Zigaretten, genannt „Heets“, werden in die IQOS-Heizvorrichtung eingelegt. Tabak-Zigaretten verbrennen bei etwa 800 Grad Celsius, aber die IQOS  erwärmt den Tabak auf 350 Grad. Dadurch entsteht Tabak-aromatisierter Dampf, demzufolge weder Rauch, noch Teer. Der Tabak der „Heets“ ist in Propylenglykol getränkt, welches hilft den Dampf zu erzeugen. Auch auf jeder Packung-Heets findet sich weiterhin der Hinweis, dass Rauchen tödlich ist. Großflächige Warnbilder entfallen hingegen komplett. In Deutschland gibt es die Sorten „AMBER“ and „YELLOW“. In Japan u.a. auch Menthol, da die EU jedoch Tabackerzeugnisse mit Mentholgeschmack ab 2019 komplett verbietet, ist eine Einführung von Menthol-Heets in Deutschland aktuell unwahrscheinlich.

Wo kann man IQOS kaufen?

iqos-personalisieren

Bilder & beide Videos – Quelle: www.for-deciders.de

UPDATE:  Inzwischen kann man auch bei Amazon das IQOS  kaufen und profitiert vom schnellen Versand des Onlineriesen. Hier der Link zum Produkt auf Amazon.

Das IQOS Gerät zu kaufen ist aktuell nicht leicht, da es sich in einer groß angelegten Testphase befindet. Diese ist aktuell auf Berlin, München, Frankfurt a.M. und Wiesbaden beschränkt. Ziel ist es, erwachsene Raucher von der Fluppe wegzubringen und auf die neue Alternative zu lenken. Dafür muss der Interessent anfangs 65 Euro für die Gerätschaft auf den Tresen legen.  Die „Heet-Sticks“ kosten dann so viel wie derzeit Zigaretten: 6 Euro für eine Packung mit 20 Stück Inhalt. Die Heets kann man inzwischen schon in an allen gut bestückten Tabakläden erwerben. Aufgrund der Marktmacht von PMI ist die Verfügbarkeit in diesen Städten schon vor dem eigentlichen Release umwerfend.

 

Online-Händler finden

Für die Schnäppchenjäger, empfiehlt sich ein Blick auf Ebay.de – dort gibt es ebenfalls vertrauenswürdige Anbieter, bei denen man das Gerät bestellen kann.  Wenn man nicht im Testgebiet wohnt, sollte man sich gleich mit Ausreichend Heets eindecken! Auch sollte man nur Gerät kaufen, welche „neu“ und original verpackt sind.

IQOS Stores Deutschland

Wie gesagt, aktuell befinden sich IQOS in der Testphase, daher kann das Gerät aktuell nur in einem der folgenden Stores erworben werden. Um die Heets gibt es nur in den 4 Städten.

IQOS STORE BERLIN MITTE
LINIENSTRASSE 205 10119 BERLIN

IQOS STORE BERLIN WEST
MEINEKESTRASSE 27 10719 BERLIN

IQOS STORE FRANKFURT
AM SALZHAUS 2 60311 FRANKFURT

IQOS STORE MÜNCHEN
REICHENBACHSTRASSE 22 80469 MÜNCHEN

IQOS SHOP WIESBADEN
LANGGASSE 37 65183 WIESBADEN

Im Memberclub – exklusive Vorteile

Für Alle die, die schon begeistert sind, empfiehlt sich eine Mitgliedschaft im IQOS Memberclub. Dem Memberclub kann man aktuell nur mit einer Einladung beitreten. Auf Mitglieder warten eine Reihe von exklusiven Vorteilen. Beispielsweise kann man sein Gerät bequem von Zuhause aus personalisieren lassen und auch außerhalb des Testgebiets Heets bestellen.

Personalisierung der Geräte

Apple machte es vor und inzwischen geht es kaum noch ohne Personalisierung. Das  Ladegerät und das Gerät selbst gibt es in einer Vielzahl an Farben. Diese lassen sich auch bunt mischen, zusätzlich ist es möglich sich den  Namen in verschiedenen Farben eingravieren zu lassen.

Ist IQOS schädlich?

Philip Morris hält somit am Tabak fest. Im Deutschen Krebsforschungszentrum sieht man das mit Sorge. „Das Produkt ist gesundheitlich bedenklich, auch wenn es weniger schädlich als Zigarettenrauch ist“, sagt Martina Pötschke-Langer, Chefin der Stabsstelle Krebsprävention gegenüber der Morgenpost. Sie fragt: „Warum sollte man freiwillig erhitzten, mit Zusatzstoffen versetzten Tabak inhalieren?“ Die Story vom harmloseren Genuss hält die Ärztin für ein Spiel mit dem Feuer. „Selbstverständlich können auch beim Tabakerhitzen krebserregende Stoffe entstehen.“ Man sieht also Rauchen bleibt schädlich und ist nicht gesund. Gleiches gilt für Alkohol. Ich persönlich finde jedoch, dass man schon beim Rauchen merkt, dass man viel weniger Schadstoffe zu sich nimmt. Marlboro spricht von bis zu 80% weniger Schadstoffen.

 Test – 2 Wochen mit IQOS

Ich habe bereits vor 2 Wochen ein Testgerät erhalten. Meine Erfahrung mit der rauchlosen Zigarette sind bisher sehr positiv. Vorher habe ich circa 15 Zigaretten am Tag geraucht. Meinen Konsum habe ich komplett darauf umgestellt.  Mir gefällt der Geschmack des Tabakdampfs und nicht ein Verbrennungsgemisch mit 90 krebserregenden Stoffen.  Ich habe das Gefühl, dass ich weniger schädliche Rückstände im Mund habe. Besonders interessant ist die Erfahrung, wenn man nach mehreren Tagen wieder eine Zigarette raucht. Mit Erschrecken musste ich festgestellen, wie furchtbar Zigaretten tatsächlich schmecken.

Hier nochmal der Link zu den IQOS Anbietern auf Ebay und  Link zum Amazon Produkt.

 

 

37 thoughts on “IQOS von Marlboro – rauchfreie Zigarette”

  1. Vanessa Stein says:

    Hallo,
    Ich möchte auch gerne den Club beitreten ..
    Was muss ich denn machen

  2. Ingetraut says:

    IQOS finde ich ziemlich teuer soll wohl auch wesentlich gesünder sein. Mit den liquids von anderen E-Zigaretten bin ich nie warm geworden. Den Geschmack von IQOS finde ich da viel angenehmer.

    Grüße aus München

  3. Anja says:

    Ich wuerde die iqos gerne testen und anschliessend gerne auf meinen Blog darueber berichten.

Comments are closed.