Die beste Gaming Maus im Test – die Top 10

Gaming MausGaming Maus im Test – die folgende Liste enthält die besten 10 Gaming-Mäuse, die sich den Titel „die beste Gaming-Maus“ verdient haben: Neuerscheinungen sowie Klassiker. Gaming Mäuse, die anders gesagt seit Jahren eine top Gaming-Performance liefern. Denn nicht immer muss es die teuerste Gaming-Mouse sein! Der Maus-Test hat übrigens seit 2012 bis heute bereits 3924 Gamern bei der Auswahl der richtigen Gaming Maus geholfen. Wenn dir der Test gefällt, teile ihn mit deinen Freunden und Bekannten! Wenn dir eine spezielle Maus in unserem Test fehlt, schreib uns ein Kommentar, welche Gaming Maus wir in deinen Augen umbedingt testen müssen.

 

 Gaming-Maus – Vergleich

Teile den Gaming-Maus-Test mit deinen Freunden, damit sie eine Unterstützung für dich beim Zocken werden!

1. Logitech G500

Die Logitech G500 ist eine Legende unter den Gaming-Mäusen geworden und die meist verkaufte Gaming-Maus seit 2011. Sie ist übrigens die überarbeitete Version der beliebtesten Gaming-Maus aller Zeiten – die G5.

Die G500 hat eine ideale Passform für Rechtshänder, die somit für guten Halt sorgt. Hierdurch ist sie auch bei lange Gaming-Sessions stets bequem zu führen. Unter der Schale verbirgt sich ein 5.600 DPI-Laser-Sensor, der im Spiel einstellbar und für unglaublich effektives Tracking sorgt.

Funktionen und Zubehör

Die zehn Tasten, die zur Verfügung stehen und jede von ihnen programmierbar ist, sind entsprechend ein Highlight. Das macht die G500 für mich zur idealen Gamer-Mouse für alle Spiele. Die Tasten eignen sich ebenfalls zum Arbeiten. Diese Gaming-Mouse unterstützt Makros für MMOs- und RPGs-Games wie World of Warcraft, Starcraft II und viele weiteren Games. Also kurzum, alles was man für das Profi-Gaming braucht.

Es gibt Speicher auf der Maus, installierbar, um Ihre Lieblings-Tasten-Profile und Makros zu speichern. Nennenswert ist noch die besondere Beschichtung der G500, die sehr stark schmutzabweisend wirkt. Außerdem erlaubt die G500, sie mit bis zu 27g Zusatzgewichten auszustatten.Die Maus wird je nach Bedarf leichter oder schwerer.

Fazit – Logitech G500:

Nicht gerade die günstigste Gaming Maus, jedoch in meinen Augen einer der besten Gamer-Mäuse, die ich getestet habe. Die Features sprechen für sich: Zusatzgewichte, Antischmutz-Beschichtung und die sehr gute Passform. Daher bekommt sie ganz klar meine Kaufempfehlung.

        
Bestseller Nr. 1
Logitech G500 Gaming Maus schnurgebunden
  • Der spieletaugliche Laser geben Ihnen bei jeder Bewegungsgeschwindigkeit eine atemberaubende Präzision
  • Durch Feintuning mit bis zu 27 Gramm an zusätzlichen Gewichten bestimmen Sie exakt, wie die Maus in der Hand liegt
  • Der integrierte Speicher ermöglicht es Ihnen, die Einstellungen für Dein Lieblingsspiel zu speichern und mitzunehmen – es ist keine Software erforderlich

2. Logitech G700

Die Maus gleitet super und ohne Reibungsverlust, liegt gut in der Hand. Des Weiteren lassen sich die Füße der G700 komplett austauschen. Die Verbindung mit der Gaming-Mouse erfolgt mittels Funk, für Notfälle oder wichtige Spiele kann man die Übertragung kurzerhand auf das USB Kabel verlagern. Es liegt aber auch ein Verlängerungskabel bei, so dass man den Empfänger direkt auf dem Tisch vor der Maus platzieren kann.

Die Präzision dieser Gaming-Maus G700 von Logitech ist wirklich unglaublich und übertrifft die MX Generation bei weitem Man merkt obendrein auch absolut nicht, dass die Maus kabellos ist. Auch das umschalten der DPI per Maustasten ist praktisch in manchen Spielen und funktioniert super!

Funktionen und Zubehör

Wenn der Akku leer ist, ebenfalls einfach das USB Kabel anschließen und weiterarbeiten. Oder man wechselt einfach auf einen anderen AA Akku. Es lassen sich 5 speicherbare Profile mit jeweils anderen Tastenbelegungen speichern, die danach per Tastendruck durchgewechselt werden können. Das aktuelle Profil wird über LEDs angezeigt. Das Aufzeichnen von Makros gestaltet sich mit der mitgelieferten Software sehr einfach.

Fazit – Logitech G700:

Die Allzweck Waffe für Gamer. Alles stimmt! Außer dass die Maus scheinbar viel Strom verbraucht und so der Akku nicht wirklich lange hält.

        
Bestseller Nr. 1
Logitech G700s Gaming Lasermaus schnurlos
  • 13 programmierbare Bedienelemente mit Makrofunktionen
  • Bildverarbeitung: 12 Megapixel/Sekunde; 2 AA Batterien erforderlich, 28 Wattstunden
  • USB-Signalrate: bis 1.000 Signale/Sekunde; 9,3 x 14 x 21,1 cm

3. Roccat Kone+

Die Roccat Kone+ ROC-11-800 ist eine mittelgroße Gaming-Maus mit ordentlich Power. Der Hersteller legte einen rasanten Aufstieg hin, was ganz klar an seinen hochwertigen Gaming-Mäusen liegt. Die Kone+ lässt sich übrigens auch per Finger (ClawGrip) navigieren. Die Maus Roccat Kone+ ROC-11-800 ist spürbar genauer als Logitechs Pendant und ebenso präzise wie die aktuelle Razer Konkurrenz, wie meine Messberichte beweisen.

Die Unterlagenerkennung der Kone+ baut den Vorsprung vor der namhaften Konkurrenz aus. Einmal auf ein Gaming Pad abgestimmt, zeigt sie auf vielen anderen Oberflächen ein anderes Verhalten. Das beweist, dass es keine PR-Masche ist. Die Oberfläche fühlt sich schön weich an und vermittelt trotzdem volle Kontrolle. Tasten und Rad sind gut für mittelgroße Hände platziert und haben dadurch einen deutlichen, aber nicht zu leichten Druckpunkt.

Funktionen und Zubehör

Die Farben der Seiten-LEDs können in alle erdenklichen Farben geschaltet werden und  unterstreichen dadurch das sehr schlichte und angenehme Design der Maus. Die LEDs können aber auch deaktiviert werden. Die Maus besitzt Gewichte, die man ebenfalls einfach austauschen kann. Das Rad bietet leider keine Rasterung – wie bei Logitech-Mäusen. Beim schnellen Scrollen von langen Dokumenten/Webseiten steht folglich nur die Softwarelösung zu Verfügung.

Fazit – Roccat Kone+:

Die Krone + ist eine der fortschrittlichsten und besten Gaming-Mäuse, die ich je bis heute getestet habe. Der Treiber läuft anstandslos unter Win7-10, beziehungsweise MAC OSX und ist leicht bedienbar. Die Software lässt keine Wünsche offen und ist somit eine der besten, die ich im Test ausprobieren durfte.

Dem Betrieb unter Arbeitsumgebungen steht dank DPI Wahl und Oberflächenerkennung dem Gamingbetrieb in keiner Weise nach. Bis auf das rasterlose Logitech-Mausrad vermisse ich eigentlich nichts. Das ist allerdings bei einer waschechten Gaming Mouse zu verschmerzen, und deshalb gibt es im Test 4,5  von 5 Sternen.

        
Bestseller Nr. 1
Roccat Kova - Limited Amazon Edition - Pure Performance Gaming Maus (7000 dpi, Rechts-/Linkshänder, 12 programmierbare Maustasten) schwarz
  • 7000 dpi Pro-Optic Sensor R6 mit Overdrive-Modus
  • ROCCAT Easy-Shift[+] Duplicator Technologie | 12 programmierbare Maustasten + 2D Titan Wheel
  • Für Links- und Rechtshänder optimierte Form

 

4. Saitek Cyborg R.A.T 3

Die Gaming-Maus von Cyborg mit dem futuristisch klingenden Namen R.A.T 3 kommt mit neuster Technologie in Kombination mit einer umwerfenden Anzahl an anpassbaren Eigenschaften nach Hause. Neben den 3 Standard-Tasten bietet die Maus noch 3 programmierbare Tasten – weisen Sie den programmierbaren Tasten wichtige Spielmanöver Ihrer Wahl zu, damit man eigene angepasste Profile erstellen kann.

Funktionen und Zubehör

Der 3200 DPI starke Laser sorgt ebenfalls für gute Gaming-Performance. 3 Cyborg-Modi ermöglichen auf Knopfdruck zwischen drei verschiedenen Modi umzuschalten, dadurch verändert sich die Empfindlichkeit oder die Manöver der programmierten Tasten im Handumdrehen. Man erhält damit demzufolge sofortigen Zugriff auf ganze 9 Befehle! Auch die mitgelieferte Software muss sich vor der anderen Herstellern nicht verstecken.

Fazit – Saitek Cyborg R.A.T 3:

Gute Gaming-Performance überzeugt und rechtfertigt somit den Preis der Maus. Die leistungsstarke ST-Programmiersoftware überzeugte ebenfalls im Test. Geschmeidiges Design und top Formfaktor machen ebenfalls Spass. Die Mouse passt sich jedenfalls der Hand super an.

        

5. Logitech G400

Die neue Logitech Gaming-Maus G400 ist im Grunde genommen der Nachfolger der bekannten Gaming-Maus MX518. Die Form der Gaming-Maus bleibt gleich, neu ist somit nur der auf 3.600 DPI verdoppelte Sensor-Auflösung.

Funktionen und Zubehör

Die Logitech Gaming-Maus G400 bietet inzwischen acht frei programmierbare Tasten, die sich wie gewohnt mittels der Logitech-Software programmieren lassen. Man kann zwischen Auflösungen von 400 bis 3.600 DPI frei per Tastendruck wechseln. Die Stufen lassen sich vordefinierten, so dass sie auch kleinste Reaktionen des Nutzers direkt erfasst. Sie sendet  per USB 2.0 angeschlossen 1.000 Signale pro Sekunde. Die Oberfläche in Anthrazit sieht nicht nur edler aus, sondern verringert dadurch auch Schweißbildung.

Fazit – Logitech G400:

PREISTIPP: Ein würdiger Nachfolger der MX517. Die Qualität ist wie bei allen Logitech Produkten hervorragend, ebenso ist die Funktionalität  enorm und die Ergonomie perfekt für Rechtshänder abgestimmt.

        
Bestseller Nr. 1
Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden
  • Das optische System mit 3.600 dpi Auflösung ermöglicht höchste Präzision beim Zielen und eine exakte Steuerung
  • Signalrate von 1 Millisekunde
  • Dank ihres klassischen, kampferprobten Designs liegt die Maus komfortabel in der Hand

6. Razer DeathAdder

Die Razer DeathAdder wirkt sehr futuristisch, denn das Mausrad und die Abtaste-Sensoren leuchten blau. Sie hat übrigens ganze 3.500 DPI, die sich wie üblich durch die Software regulieren lassen. Die Maus hat 5 Tasten, die 3 Standardtasten und 2 zusätzliche links an der Seite. Die linken sind mit dem Daumen sehr gut zu erreichen und sind demzufolge wirklich gut platziert. Alle Tasten sind gut verarbeitet und haben eine gute Klickstärke.

Funktionen und Zubehör

Die Menüführung der Software ist übersichtlich und leicht zu bedienen: Sensitivität, DPI, Tastenbelegung lassen demzufolge leicht anpassen. Jedoch ist keine Treiber-CD vorhanden, wie es eigentlich üblich ist. Man muss den Treiber von der Supportseite herunterladen. Aber keine Angst, es werden nur drei Klicks benötigt.

Die Maus ist für Rechtshänder, gleitet mühelos über das Mousepad und ist dabei gefährlich präzise. Selbst bei schnellen und ruckartigen Bewegungen (z.B. bei Ego-Shootern) steht die Gaming Maus einem beiseite.

Fazit – Razer DeathAdder

Optisch wirkt sie auf mich ein bisschen zu sehr im Gaming-Style. Dafür liegt sie sehr gut in der Hand und hat einen starken 3500 DPI Sensor. Sicher ist der Preis vergleichsweise hoch, wer aber eine gute Gaming-Maus sucht, findet hier einen guten Partner.

        
Bestseller Nr. 1
Razer DeathAdder Chroma RGB beleuchtete Ergonomische Gaming Maus (10.000 dpi Sensor)
  • So entworfen, dass sie sich der Handfläche perfekt anschmiegt, die Razer DeathAdder Chroma Gaming Mouse hat eine ergonomische Form, die für die komfortabelste Gaming-Erfahrung aller Zeiten sorgt, besonders in den anstrengendsten aller Schlachten
  • Die Razer DeathAdder Chroma Gamer Maus ist mit einem optischen Sensor mit 10000 dpi ausgestattet. Mausbewegungen mit einer Geschwindigkeit von 500 Zentimetern pro Sekunde mit einer Beschleunigung von 50 G sind problemlos möglich
  • Egal ob bei schnellen oder langsamen Bewegungen: Die DeathAdder Chroma wird immer mit größter Genauigkeit auf dem Bildschirm angezeigt, und dies mit einer natürlichen Fließbewegung, die nur mit optischen Sensoren erreicht werden kann

7. Razer Imperator 4G

Die Razer Imperator 4G – Eine Neuauflage einer ohnehin guten Maus. Razers aktuelle Gaming-Maus Imperator konnte ebenso in der ersten Version schon überzeugen. Inzwischen ist der Nachfolger mit dem Kürzel „4G“ auf den Markt. Ich habe die Gaming Maus ausführlich getestet und sie macht währenddessen eine wirklich gute Figur.

Die Gaming Maus ist für Rechtshänder und lange Spiel-Sessions optimiert. Der Laser-Sensor der Gamer Maus wurde verbessert und verfügt seitdem über eine maximale Auflösung von 6.400 DPI (Vorgänger 5.600). Das Feature, dass die Lage der zwei Seitentasten sich verstellen lässt, ist geblieben.

Funktionen und Zubehör

Razer macht die Imperator 4G hierdurch für unterschiedliche Handgrößen oder Grifftechniken fit. Der Laser-Sensor arbeitet sehr präzise, lässt sich in sehr kleinen Intervallen anpassen und funktioniert ebenfalls auf den gängigsten Oberflächen. Die Form der Imperator 4G ist – wie bei Razer üblich – Geschmackssache.

Durch die verschiebbaren Seitentasten kommen auch Spieler, die kleine oder große Hände haben, problemlos an die Zusatzfunktionstasten. Die Maustasten selbst haben den bekannten guten Druckpunkt. Die Oberfläche der Maus ist aufgeraut und die Daumenablage wurde gummiert, weshalb die Gaming-Maus deutlich mehr Grip hat. Die Unterseite und das Mausrad sind wie üblich beleuchtet.

Fazit – Razer Imperator 4G

Die Imperator knüpft an alte Stärken an, bleibt aber verhältnismäßig teuer. Daher von mir 3.5-4 Sterne

Keine Produkte für "Razer Imperator 4G" gefunden.

8. Roccat Kova+

Roccat Kova: Schlichter Look, hervorragende Leistung. Roccats aktuelle Gaming-Maus nennt sich Kova und bietet trotz biederer Optik viel Leistung fürs Geld. Sie eignet sich sowohl für Spieler als auch für normale Anwendungen.

Der verbaute Laser-Sensor verfügt über eine maximale Auflösung von 3.200 DPI.  Das reicht locker für die allermeisten Anwender und auch Gamer. Weiterhin bietet sie zwei Maustasten samt Mausrad auf der Oberseite und jeweils zwei Seitentasten links und rechts.

Funktionen und Zubehör

Durch die symmetrische Bauform eignet sie sich für Rechts- und Linkshänder – somit ein klarer Vorteil gegenüber sehr vielen anderen Gamer-Mäusen. Hinter dem eher zurückhaltenden Look verbirgt sich allerdings auch noch ein cooles Feature: Über Tastenkombinationen lässt sich die Farbe bestimmen, in der die beleuchteten Teile der Maus strahlen.

Beim Zocken überzeugt die Maus mit sehr guter Präzision. Diese kommt jedoch nicht ganz an die Razer Imperator heran, was den meisten Spielern – von den Profis abgesehen – aber nicht auffallen dürfte. Unter’m Strich macht die Kova eine gute bis sehr gute Figur.

Fazit – Roccat Kova+

Ideales Einsteigermodell mit top Gaming Performance mit fairem Preis-Leistungsverhältnis.

        
Bestseller Nr. 1
Roccat Kova+ Max Performance Gaming Maus
  • Präziser Pro-Optic Gaming Sensor einstellbar auf 400, 800, 1600 und 3200 DPI
  • Easy-Shift(+) Button Duplicator Doppelbelegung der Tasten für acht zusätzliche Funktionen
  • Ergonomisches V-Shape für Rechts- und Linkshänder

9. & 10. Saitek Cyborg R.A.T 7 / R.A.T 9

Das Spitzenmodell R.A.T. 9 vereint die Stärke und Leistung der R.A.T. 7 mit kabelloser Technologie der neuesten Generation. Die RAT 9 ist bis auf die 2,4 GHz starke, kabellose Technologie ohne spürbare Latenz, baugleich der RAT 7. Die Reaktionszeit von einer Millisekunde stellt sicher, dass blitzschnelle Reaktionen auch blitzschnell übertragen werden.

Die Ladestation und Akkuleistung sind ein riesiger Pluspunkt. Die R.A.T. 9 wird übrigens mit 2 speziell angefertigten Lithium-Ionen-Batteriezellen geliefert. Eine versorgt die R.A.T. ständig mit Energie, während die andere in der Ladestation aufgeladen wird, damit jederzeit und überall ein Batteriewechsel ohne Spielpause durchzuführen ist.

Die R.A.T. 7 und 9 sind mit einem 5600 DPI „Twin Eye“-Lasersensor der neuesten Generation ausgestattet, der jede Achse separat liest und somit für absolute Zielgenauigkeit sorgt. Sie bietet somit Tracking von einer beeindruckenden Distanz von bis zu 6 Metern pro Sekunde und stellt damit sicher, dass Profi-Gamer, die geringere Empfindlichkeit oder Geschwindigkeitseinstellungen mit hoher Bewegung bevorzugen, immer von korrektem Tracking und Präzision profitieren.

Funktionen und Zubehör

Die 4 anpassbaren DPI-Einstellungen kann man übrigens per Kippschalter umschalten. 5 x 6-Gramm Gewichte können schnell hinzugefügt oder entfernt werden. Hält man die Präzisionszieltaste gedrückt, verringert sich dadurch die Mausbewegung auf eine für Sie passende Geschwindigkeit. Der solide Metallrahmen des leichtgewichtigen Metallgehäuses ist stabil und dennoch wendig und bildet das Herzstück der R.A.T.7 und R.A.T 9.

Mit den 3 Cyborg-Modi kann man auf Knopfdruck zwischen drei verschiedenen Modi umschalten, dadurch ändert sich die Empfindlichkeit sowie die Manöver der programmierten Tasten im Handumdrehen  – man erhält damit sofortigen Zugriff auf ganze 15 Befehle!

RAT 7 & 9 bieten auswechselbare Griffe für den kleinen Finger und Handflächenauflagen

3 Handflächenauflagen: Eine mit derselben Soft-Touch-Ausführung wie auf dem Gehäuse, eine mit einer Gummieinlage für einen verbesserten Griff und eine 4 mm dickere Auflage, um die Höhe der R.A.T. anzuheben 3 Griffe für den kleinen Finger: Einer mit derselben Soft-Touch-Ausführung wie auf dem Gehäuse, einer mit einer Gummieinlage für einen verbesserten Griff und einer mit einem „flügelförmigen“ Design, das es ermöglicht, den kleinen Finger während des Spiels auszuruhen – sorgt für einen verbesserten Griff

Fazit – Cyborg R.A.T 7 / R.A.T 9

Perfekte Gaming-Performance überzeugt und rechtfertigt daher den Preis der Maus. Die leistungsstarke ST-Programmiersoftware überzeugte ausserdem im Test. Geschmeidiges Design und top Formfaktor sind inzwischen ein muss. Die Maus passt sich, wie bereits erwähnt, der Hand super an.

        
Bestseller Nr. 1
Corepad Mausfüße Skatez Pro 51 Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 3 - Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 5 - Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 7 - Cyborg R.A.T 7 Contagion - Mad Catz Cyborg M.M.O.7 - Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 9
  • Kompatibilität: Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 3 - Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 5 - Saitek Cyborg R.A.T. 7 - Cyborg R.A.T 7 Contagion - Mad Catz Cyborg M.M.O.7 - Saitek Mad Catz Cyborg R.A.T. 9
  • speziell produzierte Antihaft Maus-Füße - passgenau zugestanzt - ersetzten die Original Maus-Füße
  • verringern die Gleitreibung für schnellere, leichtere und präzisere Bewegungen ohne störendes Haken oder Springen

12 thoughts on “Die beste Gaming Maus im Test – die Top 10”

  1. Rudy says:

    Hallo,

    wirklich ein toller und ausführlicher Test.
    Bei Logitech-Produkten bin ich bei den Rezessionen öfter auf das „Doppelklick-Problem“ gestoßen. Ist dir das auch aufgefallen?

    Findest du Razer-Produkte im Vergleich zu anderen Marken zu teuer oder noch im Rahmen?

    Grüße
    Rudy

  2. DaBeast says:

    Ich habe mir die Bewertung der Logitech Gaming Mouses mal durchgelesen und ALTER was für Leute es gibt -unglaublich. Ich bin sehr zufrieden mit meiner G700 von Logitech:D

  3. Paul F. says:

    Hab es direkt meinen Bruder geschickt…. er hält mich seit Monaten bei CS:GO auf. Hoffentlich ändert sich das mit der neuen Maus endlich! In meinen Augen ist die RAT 7 die beste Gaming Maus, wobei jede Maus Ihre Vorteile und Nachteile hat….

    Viele Grüße
    Paul (whitetaker)

  4. Michi says:

    Wirklich toller Beitrag, ich habe ne G500s gekauft und bin mehr als Zufrieden.

  5. flyn says:

    ich wollte mir bis vor kurzem gerne die RAT kaufen, bin jedoch davon abgekommen da ich in einigen amazon bewertungen unheimlich schlechtes gelesen habe dass z.b. die maus nach schon 2 monaten vollkommen funktionslos und kaputt war oder nach jedem start des pc’s jegliche tasten sowie geschwindigkeit neu engestellt werden müssen, ist das wahr oder kann mich jmd vom gegenteil überzeugen? und welche der RAT’s ist zum spielen von egoshootern am besten geeignet? 3,5,9

    1. Kilian says:

      Natürlich gibt es auch bei RAT Gaming Mouses Garantiefälle!
      Genauso wie es solche Fälle bei Apple, Logitech und Co gibt.
      Ich kann die dort beschriebenen Qualitätsmängel nicht nachvollziehen, die von mir getesteten Modelle machten alle einen soliden Eindruck. Mein Favorite ist die RAT 7.

  6. gamer says:

    Ich finde die logitech g9x immer noch am besten

  7. Lukas says:

    Benutze Die Saitek Cyborg M.M.O 7, kann mich nicht beschweren und sie nur empfehlen.

  8. Gamer says:

    Wirklich ein toller Test!
    vielen, vielen Dank
    Ich habe mir ne G500 geholt, die rockt richtig in CSS 🙂

  9. Joshua Jeff vogan says:

    When the use of it within the lap, I can attest to the all around relief of the Logitech Comfort Lapdesk.

Comments are closed.